Luzerner-Treff (Zentralschweiz)
06.09.2017 - Dieter Bürle

Erlebnisbericht: Zwei unterschiedliche Bilderwelten im Kunstmuseum Luzern

  

                                   

 

Es war am Dienstag 29. August 2017 

 

Einundzwanzig Teilnehmer/innen des Luzerner-Treffs liessen sich am angeblich letzten Hitzetag dieses Jahres nicht abhalten ins Kunstmuseum zu gehen, um in die Bilderwelt des  Urluzerners Robert Zünd (1827-1909) und des Tobias Madörin (geb. 1965) einzutauchen.

Die Direktorin des Museums und Kuratorin der Ausstellung, Fanny Fetzer, hatte die geniale Idee, die beliebten Landschaftsbilder des bekannten Zentralschweizer „Malers des Buchenblatts“ nicht einfach in ihrer idyllischen Schönheit vorzuführen, sondern ihnen die modernen Fotografien von Tobias Madörin gegenüberzustellen. Dieser war seit Frühling 2016 in der Zentralschweiz unterwegs gewesen, um mit seiner analogen Grossformatkamera dieselben oder ähnliche Ansichten wie ehemals Robert Zünd festzuhalten.

Als Betrachtende können auch wir uns diesem Dialog nicht entziehen, was aus den Fragen und Bemerkungen an die kompetente Westschweizerin Eléonor Denervaud, die uns durch die Ausstellung führte, herauszuhören war.

Jedenfalls erlebten wir einen erfrischenden und anregenden Nachmittag in den klimatisierten Räumen des KKL. Ihn liessen wir ausklingen im Café des Kunstmuseums bei einem Apéro (gestiftet von einem nicht genannt sein wollenden Sponsor). Dieses Café ist mein Lieblingsort in der Stadt, idyllisch, zwischen Himmel und Erde; der Blick aus dem Fenster zeigt nur Schönes, nur was ich sehen will, nur was mir gut tut. Es gibt sie noch immer, diese Inseln, wo man Unliebsames ausblenden kann, so wie in den sonnen- und lichtdurchfluteten Bildern von Robert Zünd.

Johanna Birrer

 

 

Kommentare

Liebe Johanna

Die grosse Teilnehmerschar ist der beste Beweis für Deine gute Idee, diese fantastische Bilderausstellung zu besuchen. Hab herzlichen Dank für die Organisation und Begleitung durch diesen wohl letzten Hitzetag des Jahres.

Das idyllisch gelegene Café des Kunstmuseums werden ich bei nächster Gelegenheit zusammen mit Dorit gerne mal wieder besuchen!

Von der Nordsee sende ich Dir herzliche Grüsse! - Dieter

 Teilen
Nach Oben