Kultur + Unterhaltung
05.10.2017 - Linus Baur

Mehr als Zuschauen

Das Schauspielhaus Zürich bietet zwei Spielclubs Grenerationen für Kinder und Jugendliche von 10 bis 17 Jahren und Seniorinnen und Senioren an.

Rund um die Vielfalt von Inszenierungen begleitet das „Mehr als Zuschauen“-Angebot den Spielplan des Schauspielhauses mit zahlreichen Formaten für jede Altersgruppe: KünstlerInnen treffen, die Entstehung einer Inszenierung bis zur Premiere begleiten, Berufsfelder im Theater erkunden, Gesehenes und Erlebtes hinterfragen, sich austauschen und selbst Theater spielen. Wir weisen auf zwei Spielclub-Angebote hin, die für unsere Leserschaft von Interesse sind:

Spielclub Generationen 10+ und 60+

Club Neverland

Für Kinder ab 10 Jahren und Seniorinnen und Senioren

Ein Musikclub in der Nachbarschaft des Schiffbaus wird zur Spielwiese, dem „Nimmerland“. An diesem Ort, der für Kinder sonst noch nicht zugänglich ist und den Menschen im reiferen Alter eher nicht mehr besuchen, begegnen sich diese beiden Generationen. Mit im Gepäck sind persönliche Musiksammlungen, ein DJ, „Peter Pan“ und wahre und erfundene Geschichten, die erzählt werden wollen.

Kick-off am 25. Oktober, 14:00 bis 16:30 Uhr, Schiffbau/Foyer, Teilnahme kostenlos 

Ab 1. November bis 4. Februar, jeweils mittwochs, 14:00-16:30 Uhr, sowie 11. November, 10:00-16:00 Uhr und 16. Dezember / 20./ 21. Januar, jeweils 10:00-17:00 Uhr; 18.11. gemeinsamer Vorstellungsbesuch „Peter Pan“ im Pfauen.

Leitung Janina Offner & Anja Lina Egli, Theaterpädagoginnen        

Spielerfahrung wird nicht vorausgesetzt.

Anmeldungen an mehralszuschauen@schauspielhaus.ch

 

Spielclub Generationen 13+ und 60+

Doghearts

Für Jugendliche von 13 bis 17 Jahren und Seniorinnen und Senioren

Wie stellen wir uns den „neuen“ Menschen der Zukunft vor?

In der Inszenierung „Hundeherz“ nach dem Roman von Michail Bulgakow erschafft ein sowjetischer Medizinprofessor ein Mischwesen aus Mensch und Hund mit dem Ziel, einen neuen besseren Menschen zu kreieren. In Zeiten  von Verjüngungstheorien, Jugendwahn und Optimierungspraktiken begeben sich Menschen zwischen 13 und 17 sowie ab 60 Jahren auf die Suche nach Vorstellungen vom neuen und besseren Menschen. Sie tauchen ein in die Welt von Frankenstein, Cyborgs und künstlicher Intelligenz.

Das gemeinsam entwickelte Material wird im Frühjahr öffentlich präsentiert.

Leitung Corina Liechti & Isabelle Zinsmaier, Theaterpädagoginnen

Kick-Off am 21. Dezember, 18:30 – 20:30, Treffpunkt Schiffbau/Foyer, Teilnahme kostenlos.

Am 25. Januar gemeinsamer Premierenbesuch „Hundeherz“ (Regie Alvis Hermanis), Pfauen

Spielerfahrung wird nicht vorausgesetzt.

Weitere Informationen und Termine erfahren Sie unter mehralszuschauen@schauspielhaus.ch

 

 Teilen
Nach Oben