05.01.2017 - Hanspeter Stalder

Eldorado des Schweizer Films

Die 52. Solothurner Filmtage präsentieren vom 19. bis 26. Januar 2017 insgesamt 179 kurze und lange Schweizer Filme, darunter 23 Langfilmdebüts und 37 weitere Premieren.

Alle Jahre wieder pilgern junge, aber immer mehr auch alte Filminteressierte an die Solothurner Filmtage. Hier können sie, konzentriert und kompakt, die Befindlichkeit des Schweizer Films erfahren: seine Trends und Präferenzen. Als Einstimmung zu den diesjährigen Filmtagen hier zwei Beiträge zu den letzten Solothurner Filmtagen: 2016 und 2015. – Wie in der Vergangenheit werden die wichtigsten Film auf dieser Website besprochen, sobald sie ins Kino kommen.

Mit dem diesjährigen Spezialprogramm «Reisen ins Landesäussere» – an den Klassiker «Reise ins Landesinnere» Matthias von Gunten anklingend – beleuchten die Filmtage die offensichtliche Faszination des «Fremden», die im neueren Schweizer Film wahrzunehmen ist. Denn im aktuellen Programm finden sich auffallend viele Geschichten mit globaler Reichweite, womit das Klischee vom Schweizerfilm, der sich nur für unsere kleine Welt interessiert, widerlegt wird.

Fernweh, ein neuer, alter Akzent

«Filmemacher reisen gerne – und dies nicht erst in unserer Zeit», meint die Direktorin Seraina Rohrer bei ihrer Präsentation des diesjährigen Programms. «Wir können 25 Weltpremieren und 12 Schweizer Premieren zeigen.» Wie jedes Jahr gibt es auch 2017 verschiedene Spezialangebote, so in Zusammenarbeit mit dem Aargauer Kunsthaus das Projekt «Cinéma mon amour. Kunst im Film»: Solothurn präsentiert eine Filmreihe, die sich der bildenden Kunst annimmt; Aarau thematisiert in einer zwölfwöchigen Gruppenausstellung die Auswirkungen des Films auf die bildende Kunst.

Alle wichtigen, das Festival betreffenden Informationen sind auf dem Netz, auch die neue, praktische Art, Billette zu bestellen und Plätze zu reservieren. Eine Auswahl zu machen erübrigt sich für mich. Denn entweder besucht man, nach dem Studium des Programms, gezielt diese oder jene Filme, die einen thematisch oder formal besonders interessieren, oder man taucht ein, lässt sich treiben und mitreissen, irgendwo hin, an ferne, fremde Orte und zu unbekannten Menschen ...

www.solothurnerfilmtage.ch

Abonnieren Sie den neuen Newsletter von Seniorweb: 

 Teilen
Nach Oben