Innovage Zürich
25.11.2018 - Innovage Zürich

Gute Zusammenarbeit entscheidend

Peter Angehrn (66) ist per Zufall auf Innovage gestossen. In seiner bisherigen Tätigkeit bei Innovage hat er viele interessante, motivierte Menschen kennengelernt.

In loser Folge stellen wir Beraterinnen und Berater des Innovage Netzwerk Zürich vor, befragen sie nach ihrer Motivation für das selbstbestimmte Engagement und nach ihren Erfahrungen. Heute: Peter Angehrn, Experte im Bereich Finanzen, Marketing, Sponsoring, Strategieentwicklung

Was hat Dich bewogen, bei Innovage mitzumachen?  

Nach der Pensionierung war ich wie viele Altersgenossen in einer privilegierten Situation. Der tägliche Bürostress fällt weg. Mit der Rente ist in der Regel genügend Geld vorhanden und man hat auf einmal viel Zeit. Womit diese verbringen? Ich wollte mein Leben zielgerichtet planen. Gesundheit spielt dabei eine grosse Rolle. Aber es geht nicht nur um die körperliche und geistige Fitness, auch soziale Beziehungen sind wichtig. Während dem Berufsleben hatte ich wenig Zeit, mich neben Beruf und Familie in einer gemeinnützigen Aufgabe zu engagieren. Per Zufall bin ich auf Innovage gestossen. Hier habe ich die Möglichkeit, meine Erfahrung und mein Fachwissen weiterhin sinnvoll einzusetzen und mit Leuten zusammen zu arbeiten.

Welche Lebens- und Berufserfahrung willst/kannst Du bei Innovage einbringen?

Ich habe Volkswirtschaft studiert und in meinem gesamten Berufsleben Führungsfunktionen in den Bereichen Finanzen, Strategieentwicklung, Marketing und Sponsoring ausgeübt. Bei Innovage geht es darum, konkretes Know How zu vermitteln. Wir arbeiten als Berater und unterstützen unsere Auftraggeber mit unserem Fachwissen und unserer Erfahrung. In meinen Projekten geht es z.B darum, das Fundraising neu zu überdenken, eine strategische Lagebeurteilung vorzunehmen, finanzielle Führungssysteme aufzubauen oder einen Businessplan zu entwickeln. Manchmal besteht unsere Aufgabe auch einfach nur darin, Workshops zu moderieren und sicherzustellen, dass Meetings zielgerichtet und effizient ablaufen.

Was überzeugt Dich an der Idee von Innovage?

Innovage hat ein klares Konzept. Wir arbeiten als Berater und übernehmen in der Regel keine operativen Rollen. Wie vereinbaren mit unseren Kunden, was der Innovage Berater und was der Arbeitgeber in das Projekt einbringt, wie lange das Projekt etwa dauern und was am Schluss erreicht werden soll. Diese Vereinbarung schafft klare Verhältnisse und ermöglicht eine effiziente und zielgerichtete Zusammenarbeit.

Welche Projekte hast Du schon begleitet und welche Erfahrungen hast Du gemacht?

Stellvertretend für eine Vielzahl von Projekten möchte ich „die Frischlinge“ erwähnen. Eine Gruppe von jungen Leuten hatte bei ihrem täglichen Einkauf genug von Plastik Verpackungen und unklaren Herkunftsangaben. Sie hatten den Traum, einen Mitgliederladen für Güter des täglichen Bedarfs zu führen, in dem nur nachhaltige Produkte verkauft werden und in dem die Mitglieder über das Sortiment entscheiden. Mit viel Enthusiasmus und Engagement gelang es, das notwendige Kapital für den Start zusammenzubringen. Wir haben den Frischlingen geholfen, die Buchhaltung einzurichten und unterstützen sie jetzt bei der finanziellen Führung. Der Start ist sehr erfolgreich verlaufen und wir hoffen, dass es weiterhin so positiv läuft.

Wie erlebst und beurteilst Du die Zusammenarbeit in der Projektarbeit?

Die Ausgangslage ist je nach Projekt sehr unterschiedlich. Entscheidend für den Erfolg ist eine gute Zusammenarbeit zwischen den Auftraggebern und den Innovage Beratern. Im Idealfall ergänzen wir uns. Wichtig ist, dass Klarheit über die Rollen im Projekt besteht. Für mich ist die Zusammenarbeit von grosser Bedeutung. Ich komme mit interessanten Leuten zusammen und bin mit Fragestellungen konfrontiert, die für mich neu sind.

Welche Erkenntnisse ziehst Du aus Deinem selbstbestimmten Engagement bei Innovage?

Innovage hat mir die Möglichkeit geboten, mein Fachwissen und meine Erfahrung in gemeinnützigen Projekten einzubringen. Ich habe viele interessante, motivierte Menschen kennengelernt. Es gibt sicher viele Möglichkeiten, sich für einen gemeinnützigen Zweck zu engagieren, für mich passt Innovage.

Was möchtest Du Innovage für die Zukunft mit auf den Weg geben?

Bei mir war es Zufall, dass ich auf Innovage gestossen bin. Ich bin sicher, dass es noch viele Alterskollegen in der gleichen Situation gibt. Es laufen Anstrengungen, Innovage bekannter zu machen. Diesen Weg sollten wir weiter gehen. 

Steckbrief

Vorname/Name: Peter Angehrn
Alter: 66
Bisheriger Beruf und/oder Haupttätigkeit: Experte im Bereich Finanzen, Marketing, Sponsoring, Strategieentwicklung
Mein wichtigstes Hobby: Klassische Musik, Opern

Gastautor: 
Innovage Zürich
Nach Oben