Gesundheit + Fitness
26.05.2015 - Redaktion Seniorweb

Welt-MS-Tag am UniversitätsSpital Zürich

Am Welt-MS-Tag am Mittwoch, 27. Mai 2015 informieren Spezialisten der Klinik für Neurologie des UniversitätsSpitals Zürich über die Diagnose, den aktuellen Stand der Forschung und neue Therapieansätze zur Behandlung von Multipler Sklerose und stellen das Angebot des MS Zentrums der Klinik für Neurologie sowie die Dienstleistungen der Schweizerischen MS Gesellschaft vor. Mit Führung durch die Räume des MS Zentrums und Informationsstand der Schweizerischen MS Gesellschaft.

Die Multiple Sklerose (MS) ist eine chronische entzündliche Autoimmunerkrankung des zentralen Nervensystems, bei der die Schutzschicht der im Gehirn und Rückenmark verlaufenden Nervenfasern zerstört wird. Die Multiple Sklerose verläuft sehr unterschiedlich, je nachdem welcher Hirnteil bzw. Nerv betroffen ist, können unterschiedliche Funktionsstörungen des Nervensystems auftreten. Die Krankheit beginnt meist im frühen Erwachsenenalter und kann unterschiedlichen Verläufen folgen. In der Schweiz leben rund 10000 Multiple Sklerose-Betroffene.

Das Multiple Sklerose Zentrum Zürich ist eine klinisch-wissenschaftliche Einrichtung der Klinik für Neurologie des UniversitätsSpitals Zürich. Das klinische Ziel des Zentrums ist ein möglichst integratives Angebot aus Evidenz-basierter Diagnostik und Behandlung neuroimmunologischer Erkrankungen.

Welt-MS-Tag am UniversitätsSpital Zürich

Mittwoch, 27. Mai 2015, 15.00-17.30 Uhr

UniversitätsSpital Zürich, Klinik für Neurologie, Frauenklinikstrasse 26, Hörsaal Monakow

 

Nach Oben