Gesundheit

05.01.2018 - Bernadette Reichlin

Weg mit den Pflastersteinen zur Hölle!

Neujahr und gute Vorsätze gehören zusammen wie Weihnachten und Mailänderli. Der beste Vorsatz: Entspannt das Leben geniessen. Das lässt sich lustvoll lernen.mehr
03.01.2018 - Maja Petzold

Bratwurst oder Falafel

Vegetarische Kost ist heutzutage populärer als vor ein paar Jahrzehnten, kann jedoch immer noch hitzige Diskussionen provozieren.mehr
29.12.2017 - Redaktion Seniorweb

Gesucht: Autobiographien

Prämierung am 12. Februar 2018: Countdown zur Wahl der Schweizer Autobiographie 2017 läuft.mehr
21.12.2017 - Redaktion Seniorweb

Notfallversorgung gesichert

Der Service AERZTEFON ist in nicht lebensbedrohlichen medizinischen Notfällen aus dem gesamten Kanton Zürich unter der Gratisnummer 0800 33 66 55 erreichbar.mehr
05.12.2017 - Bernadette Reichlin

Haaaaatschi! – Gesundheit!

Frieren und kalte Füsse sind schuld an einer Erkältung. Das wussten schon unsere Mütter und Grossmütter. Stimmt das wirklich? Hausmittelchen und Ammenmärchen.mehr
29.11.2017 - Redaktion Seniorweb

Meister im Verharmlosen

Jeder zweite Schweizer greift zum Glimmstängel und Junge finden Zigaretten schädlicher als Cannabis.mehr
24.11.2017 - Redaktion Seniorweb

Seh- und Hörbehinderung im Alter

Studie des Schweizerischen Zentralvereins für das Blindenwesen SZB: Jeder dritte leidet an einer Hör- oder Sehbehinderung oder gar an beidem.mehr
17.11.2017 - Redaktion Seniorweb

Mehr Komplikationen bei Implantaten

Bei manchen Patienten, die sich mit Zahnimplantaten behandeln lassen, kommt es zu Komplikationen. Ungenügend ausgebildete oder unerfahrene Zahnärzte erhöhen dieses Risiko.mehr
15.11.2017 - Redaktion Seniorweb

Ungebremster Kostenanstieg

Die KOF der ETH sagt ein ungebremstes Wachstum der Gesundheitskosten voraus. 2018 werden es zum ersten Mal über 10'000 Franken pro Person und Jahr sein.mehr
13.11.2017 - Bernadette Reichlin

Wohnen kann gefährlich sein

Jetzt ist wieder die Zeit der rutschigen Trottoirs und Fahrbahnen und der Skiunfälle. Viel öfter verunfallen Personen aber dort, wo sie sich am Sichersten fühlen. In der eigenen Wohnung.mehr

Seiten

Nach Oben