Kultur

15.10.2018 - Josef Ritler

Wellen der Begeisterung

Neue Spielzeit, neue Reihenfolge. Das Luzerner Theater dreht den Spiess um und begann am Samstag das 10-jährige Jubiläum mit einem Triple Bill Abend.mehr
14.10.2018 - Bernadette Reichlin

Eine Bühne voller Einsamkeit

Tanz, Gesang und Orchester gemeinsam auf einer Via Dolorosa: Das ist Franz Schuberts "Winterreise" in der Bearbeitung des Choreografen Christian Spuck im Zürcher Opernhaus.mehr
13.10.2018 - Josef Ritler

Kyra Tabea Balderer

Die Manor-Kunspreisträgerin Kyra Tabea Balderer (34) hat eine neue Werkserie und einen Film realisiert und stellt diese bis 6. Januar 2019 im Kunsthaus Luzern aus.mehr
10.10.2018 - Hanspeter Stalder

Im Hamsterrad

Frank steht nach einem beruflichen Fehlentscheid vor dem Trümmerhaufen seines Lebens. Antoine Russbach zeichnet in «Ceux qui travaillent» ein schonungsloses Bild der modernen Arbeitswelt.mehr
07.10.2018 - Hanspeter Stalder

Pure Lebenslust beim Tanzen

Seit 27 Jahren gibt es den «Gran Bal», wo Tanzbegeisterte sich treffen. Laetitia Carton hat mit ihrem Dokumentarfilm darüber einen Hymnus auf das Tanzen und das Leben geschaffen.mehr
07.10.2018 - Eva Caflisch

Siri und Cortana – Geschöpfe Frankensteins?

Mary Shelleys Horror-Roman scheint für die Gegenwart geschrieben zu sein – eine Ausstellung im Strauhofmehr
04.10.2018 - Sonja Kolb

Unheimliche Todesfälle an der Ostsee

Kommissarin Pia Korittki von der Lübecker Mordkommission hat einen verstrickten Fall auf dem Tisch: in Niensühn an der Ostsee wird eine junge Frau ermordet.mehr
02.10.2018 - Patrik Landolt

Hans Hassler ein Handörgeler von Weltruhm

Mit dem Innerschweizer Kulturpreis 2018 wurde der Musiker Hans Hassler (*1945) ausgezeichnet. Die Laudatio.mehr
01.10.2018 - Linus Baur

Ehedilemma in Zeitlupe

Ganz dicht am Original: Felicitas Brucker inszeniert am Schauspielhaus Zürich Johann Wolfang von Goethes Roman «Wahlverwandtschaften».mehr
01.10.2018 - Laura Weidacher

Die Oper des unerfüllten Verlangens

Das Theater Basel zeigt "Pelléas et Mélisande" von Claude Debussy, verrätselt und voller Symbole. Ein Erfolg.mehr

Seiten

Nach Oben