09.02.2018 - Linus Baur

Digital auf einen Blick

Eine Audio-Reise durch Zürich, Displays aus Diamant-Glas, Zahlen und Fakten in 3D – Was die digitale Welt Neues zu bieten hat.

In zehn Jahren ist alles anderes. Es wird „fühlende“ Geräte geben, aus Giga- werden Terabytes und die Cloud wird uns überall hinbegleiten. Neue Technologien kommen immer schneller und krempeln unser Leben als Nutzer immer mehr um. Was heute als neuester Schrei gilt, ist bald schon wieder Schnee von gestern. Seniorweb veröffentlicht in loser Folge interessante Neuigkeiten und nützliche Hinweise aus der digitalen Welt, die für unsere Userschaft von Interesse sind.

Eine Audio-Reise durch Zürich

Die NZZ gibt es neuerdings nicht nur zu lesen, sondern auch zu hören. Das Ressort Zürich lancierte in diesen Tagen seinen ersten Audio-Podcast. Die Zeitung hat die Stadtzürcher Wahlen vom 4. März zum Anlass genommen und den neun Wahlkreisen einen Besuch abgestattet. Das Resultat davon ist «9 Zürcher, 9 Chreis», eine Audio-Reise durch Zürich. Porträtiert werden keine Politiker, sondern neun spannende Persönlichkeiten, die einen besonderen Bezug zu ihrem Quartier haben. In den ersten drei Episoden lernen wir kennen: die «Dorfkönigin von Höngg», den FCZ-Profi aus Schwamendingen und die Enkelin von Franz Carl Weber, die vornehm am Zürichberg residiert. Hier gehts zum Podcast.

Smartphone-Displays aus Diamant-Glas

Trotz Handyhüllen, Folie und Flüssigschutz schwingt die Gefahr täglich mit: Das Smartphone fällt auf den Boden und das Display reisst. Ein besonders ärgerliches Problem, das die Hersteller wie Apple oder Samsung bis heute nicht gelöst haben. Aber wie „Cnet“ berichtet, könnte es schon im nächsten Jahr soweit sein: Dann will das Unternehmen Akhan Semiconductor die ersten Displays aus Diamant-Glas auf den Markt bringen. Das so genannte Miraj Diamond Glass soll widerstandsfähiger sein als alles, was derzeit im Einsatz ist. Zusammen mit einem grossen Partner laufen derzeit Tests mit Prototypen. Um welchen Hersteller es sich handelt, verriet der Glas-Spezialist aus den USA aber nicht.

Zahlen und Fakten in 3D 

Die deutsche Bundeszentrale für politische Bildung bietet neu auf ihrer Website das interaktive Angebot "Zahlen und Fakten 3D" an. Dieses bietet die Möglichkeit, zu verschiedenen Themen auf Entdeckungsreise zu gehen. Ob Energie, CO2, Bruttoinlandsprodukt, Bevölkerung, Migration, Import oder Export: Sie können die Regionen und Staaten der Welt miteinander vergleichen und die Entwicklung über mehrere Jahre oder Jahrzehnte hinweg verfolgen. Mit "Zahlen und Fakten 3D" können Sie sich Infografiken nach Ihren eigenen Vorgaben erstellen. Mehr unter www.bpb.de/152145

Lenovo ruft ThinkPad zurück

Der chinesische Hersteller Lenovo ruft in Zusammenarbeit mit der für Produktsicherheit zuständigen US-Behörde CPSC freiwillig verschiedene Modelle des ThinkPad X1 Carbon der fünften Generation zurück. Bei manchen Geräten könnte es durch einen Fehler zu einer Überhitzung des Akkus kommen und drohe dadurch Brandgefahr. Zur Überprüfung zurück zum Hersteller sollen alle Lenovo ThinkPad X1 Carbon, die zwischen Dezember 2016 und Oktober 2017 ausgeliefert worden sind. Betroffen sind die Laptops mit den Maschinentypen-Nummern 20HQ, 20HR, 20K3 und 20K4. Nutzer eines Lenovo-Laptops können herausfinden, ob ihr Gerät betroffen ist, indem sie auf der Website des Herstellers die Seriennummer überprüfen. Weitere Informationen und Telefon-Service-Nummern stellt Lenovo auch über die Support-Seite bereit.

Keine neuen Karten für ältere TomTom-Navis

TomTom stoppt für einige alte und ältere Navigationsgeräte («Navis») offiziell den Support, so dass sie auch keine Karten-Updates mehr erhalten. Zur Begründung heisst es: «Wir haben festgestellt, dass einige unserer Navigationsgeräte älterer Generationen nicht über die nötigen Ressourcen verfügen, um die neuesten Karten und Software-Versionen auszuführen.» Die betroffenen Modelle werden hier aufgelistet. Sie werden laut TomTom-Website weiterhin wie gewohnt funktionieren. Jedoch sei das Kartenmaterial nicht mehr auf dem neuesten Stand und die Navigation «nicht mehr ganz so genau».

Abonnieren Sie den neuen Newsletter von Seniorweb: 

 Teilen
Nach Oben