13.09.2018 - Redaktion Seniorweb

You Tube am beliebtesten

Mehr als vier Millionen Schweizer nutzen Streaming-Dienste - You Tube weist den höchsten Anteil unter den Streaming-Usern auf.

Während der Gesamtanteil der Streaming-Nutzer relativ stabil bleibt, hat sich die tägliche Nutzung in den letzten vier Jahren um mehr als 35 % auf mehr als eine Million Nutzer pro Tag erhöht. Dies besagen die neusten Zahlen der Grundlagenstudie NET-Metrix-Base 2018-1 zur Internetnutzung in der Schweiz.

Schweizer Internetnutzer verwenden immer häufiger Online-Video- und Audioinhalte. Mehr als 37 % der Internetnutzer geben an, dass sie Streaming-Inhalte mehrmals pro Woche oder häufiger konsumieren. Fast die Hälfte (47 %) davon tut dies täglich oder fast täglich. Mit 60,3 % sind Männer in der Gruppe der häufigen Streaming-Nutzer immer noch übervertreten. Der Anteil der Digital Natives (14- bis 29-Jährige) liegt ebenfalls über dem Durchschnitt: 6 von 10 Internetnutzern dieser Altersgruppe nutzen Streaming-Inhalte mindestens mehrmals pro Woche.

Videoinhalte beliebter als Audioinhalte
Videos auf dedizierten Portalen (wie zum Beispiel YouTube) haben den höchsten Anteil unter Streaming-Usern: 69,5 % berichten, dass sie diese Dienste mehrmals im Monat oder häufiger nutzen, was mehr als 2,9 Millionen Internetnutzern entspricht. Video-Streaming auf Portalen von TV-Sendern (wie zum Beispiel Play SRF) steht mit mehr als 2,5 Millionen Zuschauern (61,7 % Streaming-User) an zweiter Stelle auf der Beliebtheitsskala, dicht gefolgt von Web-Radio/Live-Radio mit über 2,3 Millionen Zuhörern (56,4 % der Streaming-Nutzer).

Grosse Bildschirme für längere Einsätze
Das Smartphone bleibt das bevorzugte Gerät für Streaming-Aktivitäten: Es wird von 72 % der Streaming-User verwendet. Betrachtet man jedoch die Streaming-Aktivitäten im Detail, so werden für Web-TV und Filme und Serien auf kostenpflichtigen Video-on-Demand-Portalen (wie zum Beispiel Netflix) grössere Bildschirme bevorzugt: 72,1 % der Web-TV-Nutzer nutzen einen Desktop-PC, Laptop oder ein Tablet zum Fernsehen. Bei den Nutzern von kostenpflichtigen Video-on-Demand-Portalen sind es 64,4 %.
 

Abonnieren Sie unseren Newsletter seniornews: 
Nach Oben