Literatur

30.10.2018 - Sonja Kolb

Da ist er wieder, der Hochstapler

Wer ihn schon kennt, weiss natürlich, von wem die Rede ist: Johann Friedrich von Allmen. Martin Suters Detektiv wagt sich dieses Mal auf dünne Äste hinaus.mehr
26.10.2018 - Eva Caflisch

Literarisches Herbstfest

Das Bücherfestival „Zürich liest ‘18“ ermöglicht es, in Dutzenden Veranstaltungen Autorinnen und Autoren zu begegnenmehr
19.07.2018 - Maja Petzold

Aus dem Osten in den fernen Westen

Keine Wildwestromantik, kein Fernostmärchen – Xiaolu Guo schreibt in "Es war einmal im fernen Osten" nüchtern über ihre eigene Kindheit und Jugend.mehr
20.06.2018 - Maja Petzold

Als farbiger Deutscher aufwachsen

Wie erlebt ein junger Mann, dessen Vater Nigerianer ist, seine Kindheit und Jugendzeit in der Bundesrepublik der 1970er und -80er Jahre.mehr
31.05.2018 - Ruth Vuilleumier

Sprechende Wände

„Stimmen der Zimmer“ heisst die neue Ausstellung im Museum Langmatt. Sie verbindet Kunst und Literatur in Bild und Wort.mehr
16.05.2018 - Maja Petzold

Die Geister, die ich rief

Die Jahre der Diktatur von General Pinochet waren für viele Chilenen traumatisch. Im Roman "Die Strasse zum 10. Juli" arbeitet Nona Fernández an diesen Erinnerungen.mehr
02.05.2018 - Sonja Kolb

Bruno, Chef de Police zum Zehnten

Bereits zum zehnten Mal ist Bruno, Chef de Police, im südfranzösischen Périgord unterwegs, um ein Verbrechen aufzuklären. Er tut das wie immer mit feinem Gespür.mehr
13.04.2018 - Maja Petzold

Zu Besuch bei Hildegard Keller

Wo liegt das Besondere in der Biografie eines Menschen? Das interessiert Hildegard Keller und das will sie in ihren Filmen herausarbeiten.mehr
03.04.2018 - Fritz Vollenweider

Was bedeutet Schreiben?

Die Ostschweizer Autorin und ihre so ausdrucksvollen wie oft auch Geheimnisse bergenden Texte.mehr
02.04.2018 - Maja Petzold

Jung oder alt – ein Vexierspiel

Von einem jungen Mann, dessen Körper aufgrund einer seltenen Erbkrankheit schon greisenhaft geworden ist, erzählt der koreanische Roman "Mein pochendes Leben".mehr

Seiten

Nach Oben